Freitag, 27. März 2015

Belice Weste

Angestrickt und nach mehrmaligen Ribbeln (macht die Wolle gut mit, ohne Spuren zu hinterlassen) habe ich nun 3/4 meiner Vorderteile für die Weste fertig.


Die Tasche war ganz einfach zu stricken. (Nadelstärke 4)
In jeder 2.Reihe 1M abnehmen. Spannend wird es, wenn ich den Reißer einnähe...,
aber das dauert ja noch.


Kostenloses Modell 22
Wolle von Tina

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Chrissi

Dienstag, 24. März 2015

Erklärungen zur Zipfeltunika

Ich habe mal mein Teilchen ausgemessen und euch eine Zeichnung gemacht.
Angaben in cm.


Die rote Linie stellt meinen schwarzen Zipfelüberzieher dar. 
Strickbeispiel:
Meine Maschenprobe: 20M = 10cm
 
Ihr fangt unten an, da wo Strickrichtung steht und nehmt Maschen für 46 cm auf, in meinem Fall sind das 92M und strickt 20cm glatt rechts.
Nun werden 40M (=20cm) dazu angeschlagen = 132M
Weitere 28M hochstricken.
Dann werden 36M für den Halsausschnitt abgekettet und zwar auf der Gegenseite von den vorigen Zunahmen. 
Die letzten 18cm über 96M weiterstricken, alle Maschen abkettet und schon ist das 1. Teil fertig.☺

Jetzt noch ein 2. Teil genauso stricken. 
An den gekennzeichneten Stellen zusammennähen und evtl. die Abschlüsse mit einem Bündchen, I-Cord oder Häkelkante verschönern, ganz wie ihr es mögt.

Fertig! 
Hach, das ist so vielseitig veränderbar. Mir fallen viele Varianten dazu ein. Patche sehen sicher klasse aus, oder Swingstricken, viele Muster - Lace, - rechts- links Rippen, Farbflächen...

Liebe Grüße
Chrissi

Sonntag, 22. März 2015

Zipfel-Überzieher

Im Strickkorb fand ich ein Ufo, dass ich schon völlig aus den Augen verloren hatte. Gut, dass noch ein Knäulchen dabei lag.
Der Schnitt besteht aus 2 simplen Vierecken, bei denen ein Stück für den Ausschnitt fehlt und unten in der Mitte. Ansonsten alles total gerade.


Es brauchte nicht viel zur Vollendung, aber so richtig schön wollten mir die Abschlüsse nicht gelingen, aber fertig ist fertig.

Nun habe ich es auch schon getragen und für "gut" befunden.

Gestrickt mit Nadel 5 aus gefachter, warmer, schwarzer Wolle.
Ein Figurschmeichler. ☺

Nun noch der Wetterbericht aus Berlin:
Sonne pur, bei leider lausigen Temperaturen von höchstens 5 Grad heute.
Aber besser als der Regen gestern ist es allemal.

Schönen Sonntag wünscht euch
Chrissi

Mittwoch, 18. März 2015

Meine 1. gehäkelte Perlenkette

 Tina hat uns in ihrem Strickcafe im Rahmen eines Workshops gezeigt wie man Ketten häkelt.
Sie selbst hat vor einigen Jahren wunderschöne Exemplare gefertigt und ich habe nun Dank ihrer guten Erklärungen und Vorarbeit auch meine 1. fertig.


 Einmal hatte ich nicht die richtige Reihenfolge aufgefädelt. Mit einer Zange knipste ich die falschen Perlen raus. Leider teilte ich dabei den Faden. :(
Jetzt weiß ich, man schiebt besser eine Nadel durch die Perle, dann trifft man nicht unbedingt den Faden. Wieder was gelernt.

Egal, dann mache ich nen Knoten.
Aber da lassen sich die Perlen nicht drüber schieben. Wär ja auch zu einfach.

Das Fadenende, auf dem die Perlen sind, legte ich so, dass das Ende nach rechts zeigte. Das Fadenende, das an der Kette ist, legte ich so, dass das Ende nach links zeigte. Dann mit beiden Fäden  eine Kettmasche häkeln. Zur Sicherheit nochmal eine Kettmasche. Dann nur die Fadenenden Innen verschwinden lassen vorsichtshalber einen Angstknoten gemacht und weiter Perlen häkeln.
Bis jetzt hält es und ist nicht sichtbar.
 


Diese Idee stammt natürlich nicht von mir. Im Perlenforum war es beschrieben, aber anders. Das habe ich nicht richtig verstanden und meine Variante daraus gemacht.


 Länge: 52 cm - 2,5 Perlen (9/0), Rosa + Brombeer
Häkelhaken 1,25
Faden von CARO 208m / 25g
Magnetverschluß mit Sekundenkleber befestigt. 
Das Material hat uns netterweise Tina besorgt. Sie kümmert sich einfach um alles und jeden, versucht zu helfen, wo immer sie kann und ist total lieb und hilfsbereit.

Die Kette bleibt sicher nicht allein. :)

Liebe Grüße
Chrissi

Sonntag, 15. März 2015

KATIA "Belice" + Perlen häkeln

Am Freitag hatte ich die Gelegenheit bei Tina im Strickcafe am Workshop "Perlenketten häkeln" teilzunehmen.

Also fädelte ich erst mal ca. 3,5m Perlen auf den Baumwollfaden. 4 dunkle und 2 helle Perlen im Wechsel. Damit war ich bestimmt 2 Std. gut beschäftigt.


Danach ging es ans Häkeln, 6 Perlen in der Runde.


Anfangs noch ziemlich ungleichmäßig, aber es wird mit der Zeit besser.

 
Oft muß ich ribbeln. Durch die 2 Farben erkenne ich schnell, wenn ich unaufmerksam war. ☺
Und es soll ja eine schöne Kette werden.


Jetzt habe ich die Hälfte geschafft!

Dann kann ich es kaum abwarten, denn ich habe neue Wolle im Strickcafe gekauft.


Es soll eine Weste werden.


Westenmodell Anleitung hier,
(kostenloser Download), passende Wolle hat Tina.

Aber erst mache ich die Kette fertig!

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag. Hier, in Berlin ist es leider die ganze Woche grau und kalt, aber ab morgen soll der Frühling wieder kommen.

Liebe Grüße
Chrissi

Donnerstag, 12. März 2015

Neptunia Swing

Ich habe mich endlich an die Anleitung von Heidrun Liegmann gewagt. Hat etwas gedauert, bis ich das so halbwegs begriffen habe, was es denn mit den hellen und dunklen Sicherheitsnadeln auf sich hat.


Mich nerven allerdings die vielen Sicherheitsnadeln im Gestrick und so markiere ich mir nur den Anfang und das Ende einer Welle mit Maschenmarkierern, dazwischen zähle ich lieber.


Klappt ganz gut.
Ich stricke mit Nadel 3,5 und Sowo von Opal "Sweet & Spicy".
Die Pause stricke ich mit einfarbiger Sowo.

Liebe Grüße
Chrissi

Montag, 9. März 2015

Ecksteine, Gr. 42/43

Gestrickt nach der freien Anleitung von Petra Lehmann - Ecksteine.(Ravely)


Verstrickt habe ich 82gr selbstgefärbte Sowo von Willow´sWelt,
mit 2 Rundstricknadeln, über 64 Maschen.



Die Ferse habe ich nach dem Video von Sylvie Rasch gestrickt. Die nennt sich Shadowwrap (FB Link)


Gefällt mir, es entstehen keine unschönen Löcher, die ich produziere, wenn ich die Bumerangferse mit Doppelmasche stricke.

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Chrissi

Donnerstag, 5. März 2015

Der nächste Streifen...



...und ein paar Patche, aber das Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Motivation, wo bist du nur?
Ich werde mir mal jeden Tag 1 - 2 Patche vornehmen!

Liebe Grüße
Chrissi

Samstag, 28. Februar 2015

Poncho *Stormy Affair*


Verstrickt habe ich mit Nadel 6 ca. 110 g Bahia und 45 g Baumwollgarn von der Kone.
Zusammen grad mal 155 g, ein Leichtgewicht.
 
Die Bahia ist ein Lacegarn 65% Alpaca, 25% Silk, 10% Merino, LL=50g/400m
Ist leider nicht mehr im Sortiment bei der WollLust.
 
Seitenlänge ca. 60 - 70 cm
Im Muster befinden sich auch doppelte Umschläge. Die wollte ich erst nicht stricken, aber da kann man sich auf Birgit verlassen, die passen da super hin.


 Die Anleitung ist von Birgit Freyer und in ihrem Shop zu haben.


Ein schönes Wochenende wünscht euch

Chrissi

Freitag, 27. Februar 2015

Berliner Dom

Vom Roten Rathaus ging es entlang der Spree zum Berliner Dom.


Rundherum wird immer noch viel gebaut. Rechts der Tunnel für die U5, links das neue Stadtschloss.
So soll es wohl mal aussehen:


Der Dom hat mich doch sehr überrascht. Ich war da noch nie drin, aber trotz Größe strahlt er viel Ruhe aus.
Blick auf die Orgel.

.


Wir bestiegen den Dom. :)

Nach 270 Stufen, setzte bei mir Schnappatmung ein, aber wir hatten den Kuppelgang erreicht. 
Wir wurden belohnt mit einem grandiosen Ausblick auf die Stadt!


 Blick auf die Museumsinsel. 
Vorn die Alte National Galerie, daneben das Pergamon Museum.



der Lustgarten, Blick Richtung Potsdamer Platz

 die Reichstagskuppel

 die Großbaustelle Stadtschloss
 Rotes Rathaus

Fernsehturm


Ein letzer Blick zum Dom,

 dann liefen wir noch bis zur Humboldt Uni, aber wir hatten Beide genug gesehen und waren dann froh, als wir in der U-Bahn gen Heimat saßen. ☺


Das war wieder ein schöner Tag, mit vielen neuen Eindrücken.
Im Winter sind solche Touren echt gut, denn im Sommer würden uns die vielen grünen Bäume, die Berlin ja zum Glück hat, die Sicht versperren.

Edit:
Da habe ich doch die Gruft vergessen.
Ich empfand sie als sehr bedrückend. Sie enthielt 94 Särge.

 


Donnerstag, 26. Februar 2015

Rotes Rathaus

Wenn Gwen mich besucht, sind wir meist sehr aktiv.
Diesmal starteten wir am Alex


vorbei am Fernsehturm


Wart ihr da schon mal drin? Es kann besichtigt werden, Mo-Fr 9-18 Uhr.


Wir sind rein und stiegen die lange Treppe mit rotem Teppich empor.
 

Groß, hoch, schön restauriert, sehenswert.
 

Im 9m hohen Säulensaal, der Schönste im Rathaus,
befindet sich eine Skulpturensammlung "Berlin in Gips 1790 – 1850"



Geschenke aus aller Welt in mehreren Vitrinen


Den Bürgermeister haben wir nicht getroffen. :)